Interessantes :

Ein Grund , der uns  zum umdenken gebracht hat

Der Rassehund: Irrwege der Schauzucht und ein Weg zur Lösung

Von Dr. Hellmuth Wachtel im Wuff Hundeagazin



Züchter ist nicht gleich Züchter !

Einen gesunde, wesensstarken, und rassetypischen Papillon kauft man bei einem guten Züchter. Der PPKÖ- Züchter unterliegt den strengen Kriterien der PPKÖ und wird eingehenden Überprüfungen unterzogen! Hand aufs Herz, möchten Sie so einen Welpen aus so erbärmlichen Verhältnissen ohne jegliches Hintergrundwissen auf Gesundheit und Wesensstärke sämtlicher Ahnen? Wie in folgenden YouTube Videos zu sehen sind.

Deshalb ist es wichtig einen Hund aus einer seriösen Zucht zu kaufen .

 



Kaufvertrag :

Die Freude auf die Fellnase ist groß und in der Aufregung kann man schon so einiges vergessen. Einen Kaufvertrag sollten Sie aber nicht einfach unter den Tisch fallen lassen – egal wie groß die Vorfreude ist und egal wie sympathisch Sie den Züchter finden .Für einen seriösen Züchter ist der Kaufvertrag ganz selbstverständlich. Neben dem Kaufvertrag erhalten Sie auch noch den ausgefüllten Impass, die Ahnentafel sowie ein Dokument, dass die Abnahme des Wurfes durch den Tierarzt bescheinigt. Sollte ein Züchter die Übergabe lieber ohne Dokumente abwickeln wollen, sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen.



Impfpass !

Der Heimtierausweis ist ein europaweit einheitlicher fälschungssicherer Ausweis, der eine eindeutige Kennzeichnung und Überprüfung des Tieres zulässt. Der Ausweis ist bei allen in Österreich freiberuflich tätigen Tierärztinnen/freiberuflich tätigen Tierärzten, die ihren Berufssitz in Österreich haben, erhältlich.



Microchip

Für die eindeutige Kennzeichnung der Tiere ist bei der Mitnahme von Hunden ins Ausland eine Kennzeichnung mittels Tätowierung oder Mikrochip vorgeschrieben. Der Chipnummerncode müssen im Heimtierausweis eingetragen sein.

weiter lesen



DNA - Screening

Screening in der wörtlichen Übersetzung bedeutet soviel wie „durchmustern“.