Das EM-Allel ist für die Ausbildung einer schwarzen Maske verantwortlich. Da das EM-Allel dominant ist, wirkt es sich bereits bei Vorhandensein eines Alles im Erscheinungsbild des Hundes aus. Bei Hunden mit einer schwarzen Maske zeigt der Test, ob beide Kopien des Gens als EM-Allel vorliegen, oder nur eine Kopie. Liegt in beiden Kopien das EM-Allel vor, so können nur Nachkommen mit einer Maske entstehen. Liegt nur ein EM-Allel vor, so können sowohl Nachkommen mit und ohne Maske entstehen (es sei denn der Kreuzungspartner hat zwei EM-Allele). 

E/E Das Tier trägt am E-Genort nicht das dominante Allel EM. Die Anlage für eine schwarze Maske liegt nicht vor.

E/EM Das Tier ist mischerbiger Träger des für die Ausprägung einer schwarzen Maske verantwortlichen Allels EM. Wegen des dominanten Erbgangs prägt das Tier selbst eine schwarze Maske aus. Die Anlage für die schwarze Maske EM wird mit einer 50%igen Wahrscheinlichkeit an die Nachkommen vererbt.

EM/EM Das Tier ist reinerbiger Träger des für die Ausprägung einer schwarzen Maske verantwortlichen Allels EM. Die Anlage für die schwarze Maske EM wird mit einer 100%igen Wahrscheinlichkeit an die Nachkommen vererbt.